Melody Gardot © CAA

Melody Gardot

Sunset in the blue

Veranstaltung abgelaufen

Info

Sie verdankt ihre Karriere nicht einer typischen Musiker:innenbiografie, sondern einem tragischen Ereignis. Als Gardot 19 Jahre alt war, zog sie sich bei einem Unfall schwere Verletzungen zu. Die Sängerin, die bereits als Sechzehnjährige in Bars auftrat, schöpfte Kraft aus der Musik und begann schon während ihrer Rekonvaleszenz, eigene Songs zu schreiben, die kurz danach als Album unter dem Titel »Some Lessons: The Bedroom Sessions.« erscheinen. Es gleiche »einem alchemistischen Kunststück, dass solch kühne und eindrucksvolle Musik durch furchtbare Schmerzen und Ungewissheit entstehen kann«, attestiert die Kritik.

Was die Einordnung in ein bestimmtes Genre betrifft, meint Melody Gardot: »Ich kann nachvollziehen, weshalb die einen aus meinen Songs vor allem den Blues heraushören. Andere meinen, meine Musik sei eigentlich Jazz. Aber wenn man es genau betrachtet, dann kommt man zu dem Schluss: Es geht vor allem ums Songwriting und die Geschichten, die die Grundlage dafür bilden. Wenn Leute einem bescheinigen, dass man den Blues habe, dann ist wohl genau dies gemeint. Der Blues ist kein Stil oder Genre, er ist ein Gefühl.«

Veranstalter: Wiener Konzerthausgesellschaft

Infos zum Veranstaltungsort

Wiener Konzerthaus - Großer Saal

Lothringerstraße 20
1030 Wien

Tickethotline: +43 1 58885

Landkarte anzeigen
Top