21. Int. Akkordeon Festival © Orpheum Kultur-Gastronombetr. GmbH

Veranstaltung abgelaufen

21. Int. Akkordeon Festival - Orpheum

TAG 1: Kollegium Kalksburg und Trio Urknall

TAG 2: Tubonika und Helene Blum & Harald Haugaard Band

Info

Tag 1 - 01.03.2020

KOLLEGIUM KALKSBURG - NUA KA DRAMA (OHNE GRUND)

Heinz Ditsch: Akkordeon, Singende Säge, Stimme Wolfgang Vincenz Wizlsperger: Stimme, Kamm, Euphonium Paul Skrepek: Kontragitarre, Stimme

Zum 20jährigen Firmenjubiläum der Kalksburger (2016) schrieb eine intime Kennerin: „Jetzt, wo die drei wehleidigen Berufsbsuff schon längstens das 55igste Jahr ihres erbärmlichen Hier- und Daseins mehr oder weniger glücklich überlebt haben, kokettieren die drei Fetzenschädeln ungeniert mit ihrem Alter – und da gibts kein Halten mehr: Die Programme der drei untoten Seicherln sind nur noch morbide Sudereien von vorn bis hinten. Andererseits: Wer so trunken sich ins Sterben versingt, muss das Leben doch sehr lieben!“

Na ja, und noch nie waren diese Worte wahrer als heute, im 24. Jahr des Kollegialen Bestehens; und wenn’s so weitergeht, wird das Vierteljahrhundert bald voll sein und die Achterln wie immer schnell, aber nicht lang leer. Wir wünschens Ihnen! (Oder doch vielleicht ihnen?)

URKNALL (DE) - … UND ES WARD MUSIK!

Tobias Morgenstern: Akkordeon Günter Baby Sommer: Schlagzeug, Signalinstrumente Micha Winkler: Posaune, Tuba, Didgeridoo

Drei musikalische und künstlerische Vieltuer und –spieler tun sich zusammen, um musikalische Untiefen auszuloten und stilistische Grenzen zu überwinden. Hochenergetisch (anders geht’s nicht!), liebevoll, ein wenig virtuos und mit viel Freiraum für Improvisation – es lebe der Moment! Jazz, Folk und Klassik kommen zusammen, wenn Micha Winkler, Tobias Morgenstern und Baby Sommer ihren Urknall loslassen!

Tag 2 - 08.03.2020

HELENE BLUM & HARALD HAUGAARD BAND feat. TUBONIKA (DK/AT)

Helene Blum: Stimme Harald Haugaard: Violine Sebastian Bloch: Gitarre Kirstine Elise Pedersen: Violoncello Sune Rahbek: Schlagzeug

Im Sommer 2019 gastierte diese Band um das musikalische Traumpaar Helene Blum und Harald Haugaard, die seit 2008 mit ihrer lebendigen Interpretation dänischer Musiktraditionen weltweit begeistert, in Litschau. Im begeisterten Publikum: Friedl Preisl. So wird das Quintett beim Akkordeonfestival für ein paar Stücke mit Tubonika kooperieren, um seinen Klangzauber erstmals um Akkordeon (und Tuba) zu erweitern, und dann seine eigene Kunst vorführen – mit der Blum und Haugaard schon die dänische Königin als Botschafter_innen repräsentierten. Helene Blum begeistert mit ausdrucksvoller und kristallklarer Stimme und als überzeugende Interpretin uralter, traditioneller Lieder, sie ist tief in der dänischen Folkmusik verwurzelt, aber mit ihrem eigenen Material ebenso eine moderne Singer/Songwriterin. Harald Haugaard wiederum ist ein herausragender Folk-Geiger, sein Spiel vereint Leichtigkeit und einen reichen, melancholischen Klang, die deutsche Presse nennt ihn nicht umsonst „dänischer Paganini“.

TUBONIKA (AT)

Jonny Kölbl: Akkordeon Tobias Weiß: Tuba

Tubonika sind ein spektakulär-unspektakuläres Duo aus der Steiermark, das im März 2019 sein Debütalbum „Bunte Socken“ veröffentlicht hat. Mit Gäst_innen wie Natalie Ofenböck, Der Nino aus Wien oder Lukas Lauermann. Mit und ohne diesen gelingt es Tubonika, Elemente der traditionellen Volksmusik in einer jetzt relevanten Form aufzubereiten, ohne deren Substanz zu verwässern.

Jetzt Tickets sichern und die wunderbare Kraft des Akkordeons live erleben!

Veranstalter: Orpheum Kultur-Gastronombetr. GmbH

Infos zum Veranstaltungsort

Orpheum Wien

Steigenteschgasse 94b
1220 Wien

Tickethotline: +43 1 58885

Landkarte anzeigen

» Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Wir möchten auf Basis Ihrer (jederzeit widerrufbaren) Einwilligung Cookies zum Zweck der Verbesserung unserer Website und Analyse Ihres Userverhaltens sowie Social Media Plug-ins verwenden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.