Herbstgold Festival 2022 © Herbstgold

Herbstgold - Festival in Eisenstadt

HERBSTGOLD – Festival 2022 in Eisenstadt – eine musikalische
„Leidenschaft“

Veranstaltung abgelaufen

Info

Von 11. bis 25. September holt Julian Rachlin erneut Größen aus Kunst und Kultur nach Eisenstadt: Darunter John Malkovich mit „The Music Critic“, Tenor Juan Diego Flórez, Valery Gergiev, das Mariinsky Orchester St. Petersburg, Dirk Stermann und Christoph Grissemann sowie das Regie-Duo Carolin Pienkos und Cornelius Obonya.

Mit Leidenschaft hat Julian Rachlin die Position des Künstlerischen Leiters von HERBSTGOLD übernommen und diese bereits 2021 mit der ersten Ausgabe des Festivals unter seiner Ägide hinreichend bewiesen. Nun stellt der gefeierte Geiger und Bratscher, Dirigent und Intendant „Leidenschaft“ als Motto über HERBSTGOLD, das vom 11. bis zum 25. September zum sechsten Mal stattfindet – ausgehend von Joseph Haydns Sinfonie Nr. 49 mit dem Beinamen „La passione“.

Julian Rachlin bringt den Leitgedanken des Festivals folgendermaßen auf den Punkt: „Die ‚Leidenschaft‘ ist in der Welt der Musik und der Kunst ein ganz wesentlicher Begriff. Die Passion, der Enthusiasmus, die ekstatische Begeisterung für ein Leben im Mittelpunkt der Musik beschreibt auch sehr präzise meine Lebensphilosophie und ich hoffe, dass dieser Funke auf das Publikum überspringt und während des gesamten Festivals spürbar ist.“

HERBSTGOLD punktet wieder mit internationalen Top-Stars
Es überrascht nicht, dass auch dieses Jahr wieder famose und zugleich ganz unterschiedliche Künstlerinnen und Künstler erstmals oder, wie etwa der Pianist und Dirigent Sir András Schiff, bereits zum wiederholten Male in Eisenstadt zu erleben sein werden. Ihre Debüts geben u.a. Hollywood-Größe John Malkovich (mit „The Music Critic“), Tenor Juan Diego Flórez mit einem Rezital, Valery Gergiev und das Mariinsky Orchester St. Petersburg mit einem Orchesterkonzert sowie Dirk Stermann und Christoph Grissemann (mit Loriots „Dramatischen Werken“).

Darüber hinaus ist das Chamber Orchestra of Europe, ohnehin Residenzorchester auf Schloss Esterházy, im Festivalprogramm vertreten; Julian Rachlin wird erneut als Solist, Dirigent und Kammermusiker zu erleben sein; mit dem großartigen Quatuor Ébène und dem Siegerensemble der Wigmore Hall Competition wird Gegenwart und Zukunft des Streichquartetts gefeiert. Heinz Ferlesch leitet sein auf Originalinstrumenten spielendes Ensemble Barucco. Gerade das leidenschaftliche Zusammenwirken von etablierten Stars und dem Nachwuchs, von Bekannten und weniger Bekannten, macht den Reiz von HERBSTGOLD aus.

Aus dem Opernrepertoire kommt, nach fünf Werken von Joseph Haydn in den vergangenen Jahren, diesmal Wolfgang Amadeus Mozarts bezauberndes Singspiel „Bastien und Bastienne“ auf die Bühne: Carolin Pienkos und Cornelius Obonya, das gefeierte Regieteam der „Zauberflöte“ in der Oper im Steinbruch 2019, geht vom Großformat auf pure Intimität und realisiert das Dreipersonenstück mit einem jungen Ensemble an der Schwelle zur großen Karriere. Das Regie-Duo Carolin Pienkos und Cornelius Obonya erklärt: „‚In deinem Blick wird nun mein Glück nicht mehr gefunden‘, heißt es in Mozarts Singspiel. Das wohl Grausamste, was liebenden Menschen geschehen kann: der Verlust ihrer Liebe. Im zarten Alter von 12 Jahren komponierte Mozart mit „Bastien und Bastienne“ eine kleine Tragödie über die Liebesirrungen zweier junger Menschen - ein kindliches Vorwerk der Oper ‚Così fan tutte‘. Bastien wird seiner Bastienne untreu, die Verlassene leidet schrecklich. Doch der Zauberer Colas weiß den jungen Liebenden durch einen allzu menschlichen Trick zu helfen. Gemeinsam mit Angelo Pollak und weiteren jungen Sängern, Dirigent Heinz Ferlesch und Barucco werden wir dem Publikum beim HERBSTGOLD – Festival den Weg des Liebespaares an der einstigen Arbeitsstätte Joseph Haydns näherbringen.“

Sichern Sie sich Tickets und erleben ein wudnerbares Konzertereignis in Eisenstadt.

Veranstalter: Schloss Esterhazy Kulturverwaltung GmbH

Infos zum Veranstaltungsort

Schloss Esterházy

Schloss Esterházy
7000 Eisenstadt

Tickethotline: +43 1 58885

Landkarte anzeigen
Top