Der Waffenschmied © Dominik Stixenberger

Der Waffenschmied

von Albert Lortzing

konzertante Aufführung

Veranstaltung abgelaufen

Info

Die Gesundheit des Publikums steht an oberster Stelle. Beachten Sie bitte das Sicherheits- und Hygienekonzept der VBW.

Graf Liebenau hat sich in Marie, die Tochter des Waffenschmieds Stadinger verliebt, befürchtet jedoch vom potentiellen Schwiegervater, einem stolzen, den Adel verachtenden Bürger abgewiesen zu werden. Verkleidet als Schmiedegeselle versucht er, Maries Liebe zu erringen. Vom bürgerlichen Ideal der wahren Liebe infiziert, macht er sich gleichzeitig als Graf von Liebenau an sie heran, um zu sehen, was ihr mehr imponiert: schlichte Liebe oder adliger Glanz. Absurde Situationen sind vorprogrammiert.

Das Theater an der Wien stellte für Lortzing 1845 den Sehnsuchtsort der Hoffnung dar. Mit einem Probestück sollte Lortzing sich bei dem damaligen Direktor Franz Pokorny für eine Festanstellung qualifizieren. So gelangte Der Waffenschmied auf die Bühne des Theater an der Wien.

Die Uraufführung am 30. Mai 1846 gefiel mit seinen bis heute bekannten, eingängigen und liedhaften Arien sowie turbulenten Ensembles, woraufhin Lortzing den erträumten Kapellmeisterposten am Theater an der Wien erhielt.

Die Partie des Waffenschmieds Stadinger übernimmt Günther Groissböck, die seiner Tochter Marie JET-Mitglied Miriam Kutrowatz. Nikolaus Habjan führt zusammen mit seiner Puppe Charlotte durch die verzwickte Handlung. Leo Hussain steht am Pult des ORF Radio-Symphonieorchester Wien.

Jetzt Tickets sichern und einen angenehmen Opernabend genießen!

Veranstalter: Theater an der Wien

Infos zum Veranstaltungsort

Theater an der Wien

Linke Wienzeile 6
1060 Wien

Tickethotline: +43 1 58885

Landkarte anzeigen
Top