Deianira iole ed ercole © Lukasz Rajchert

Deianira, Iole ed Ercole

So, 14.11.2021 - 19:00
Theater an der Wien, Wien

von Nicola Antonio Porpora

konzertante Aufführung

Termine

Info

Die Gesundheit des Publikums steht an oberster Stelle. Beachten Sie bitte das Sicherheits- und Hygienekonzept der VBW.

Die einaktige Serenata erzählt die Liebesgeschichte von Deianira und Herkules aus Ovids Metamorphosen. Von Herkules mit Iole, der Tochter des Königs Eurytos, betrogen, folgt die eifersüchtige Deianira in ihrer Verzweiflung dem Rat des im Kampf gegen Herkules gefallenen Zentauren Nessos und überreicht ihrem untreuen Mann ein in das Blut des Zentauren getränktes Gewand. Doch anstatt dass ‒ wie von Nessos versprochen ‒ Herkules wieder in treuer Liebe zu Deianra entbrennt, stirbt dieser unter Qualen. Die einstige Prophezeiung, kein lebender Mensch könne Herkules töten, erfüllt sich.

Noch bevor Porpora seine Tätigkeit als Gesangslehrer in Neapel aufnahm, mit der er zur europaweiten Berühmtheit aufsteigen sollte, beauftragte die heute weitestgehend unbekannte italienische Adelige und Kunstsammlerin Aurora Sanseyrino 1711 den damals 25-Jährigen mit der Komposition einer einaktigen Serenata als Hochzeitsgeschenk für ihren Sohn. Für den jungen Musiker war der Auftrag der angesehenen Kunstförderin in der damaligen Opernmetropole Neapel ein wesentlicher Schub für
seine weitere Karriere.

Sonia Prina übernimmt die Partie der Deianira, jene der Iole Nuria Rial. Als Ercole ist Federico Benetti zu erleben. Baptiste Lopez dirigiert das Kammerorchester Basel.

Jetzt Tickets sichern und einen angenehmen Opernabend genießen!

Veranstalter: Theater an der Wien

 

Infos zum Veranstaltungsort

Theater an der Wien

Linke Wienzeile 6
1060 Wien

Tickethotline: +43 1 58885

Landkarte anzeigen

Termin koordinieren

Ausgewählte Termine: 0

  • Doodle
  • WhatsApp
  • So., 14.11.2021 - 19:00Deianira, Iole ed Ercole
Top