The Giant Baby © Armel Opera Festival

Veranstaltung abgelaufen

Gregory Vajda: Das Riesenbaby

Armel Opera Festival

Eine Produktion des Kolibri Theater (Budapest, Ungarn)

Info

Regie: János Novák

Dirigent: Gregory Vajda

Mitwirkende: Gergely Ittzés (Flöte), Erzsébet Seleljo (Saxophon), Balázs Szalóky (Trompete), Mónika Baja (Tasteninstrumente), Helga Kiss (Schlaginstrumente), Zsolt Deli (Akkordeon), Bálint Kruppa (Violine), Péter Bársony (Bratsche), Antonio Casagrande (Kontrabass)

Die Oper von Gregory Vajda entstand nach dem gleichnamigen Drama von Tibor Déry, einem Vertreter der Avantgarde. Sein Werk richtet sich scharf gegen das Spießbürgertum. Es geht dabei um eine von Rätseln umwobene Männergeschichte, oder, wenn es besser gefällt: um eine Teenager-Story. Sie stellt und behandelt Fragen, worauf wir die ersten Antworten gewöhnlich im Teenageralter zu finden versuchen. Was ist der Sinn des Lebens? Warum richtet sich die ganze Welt gegen uns? Ist die FRAU ein unlösbares Geheimnis? Was ist Liebe? Was ist „verliebt zu sein“? Was sind überhaupt Geld, Gesellschaft, Verpflichtung, Heimatliebe?

Die Atmosphäre der Aufführung belebt die Welt des Kasperltheaters der Jahrmärkte wieder. Die Musik ist – genau wie das ursprüngliche Prosawerk – gewagt und direkt, mal dramatisch, mal wieder ironisch: wir können weinen und dabei gleich lachen. Das Riesenbaby ist durch und durch eine Oper der Gegenwart, sie behandelt das Hier und Jetzt und reißt uns alle mit sich fort.

Die Dreierrolle der Mutter, der Jungfrau und der Stefanie singt die französische Mezzosopranistin Agathe de Courcy, Finalistin im Wettbewerb des Armel Opera Festival.

Jetzt Karten sichern und Gregory Vajdas Puppenoper Das Riesenbaby im MuTh - Konzertsaal der Wiener Sängerknaben erleben!

Veranstalter: Wiener Sängerknaben Konzertsaal Betriebs- GmbH

Infos zum Veranstaltungsort

MuTh - Konzertsaal der Wiener Sängerknaben

Am Augartenspitz 1
1020 Wien

Tickethotline: +43 1 58885

Landkarte anzeigen

» Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln