s
Oreste, Kammeroper Saison 2016/17 © beyond, Vanessa Karré

Veranstaltung abgelaufen

Oreste - Kammeroper

Opernpasticcio in drei Akten (1734)

MUSIK VON GEORG FRIEDRICH HÄNDEL
LIBRETTO NACH GIOVANNI GUALBERTO BARLOCCI

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
 

Info

Musikalische Leitung: Rubén Dubrovsky
Inszenierung: Kay Link
Ausstattung: Olga von Wahl
Licht Franz: Tscheck
Ermione: Frederikke Kampmann
Ifigenia: Carolina Lippo
Pilade: Thomas David Birch
Toante: Matteo Loi
Filotete: Florian Köfler

Bach Consort Wien

Neuproduktion des Theater an der Wien in der Kammeroper

Georg Friedrich Händel erarbeitete 1734 mit dem Theaterunternehmer und Tänzer John Rich, der das neue Theater am Covent Garden leitete, das dreiaktige Pasticcio Oreste, wofür er Musik aus seinen früheren Opern verarbeitete. Als Librettovorlage diente Giovanni Gualberto Barloccis 1723 für Rom geschriebener Text, der nicht wie gewohnt Iphigenie, sondern deren Bruder Orest in den Mittelpunkt rückt. Obwohl es damals die Oper nur auf drei Vorstellungen brachte, kann Oreste als das gelungenste aller Händelschen Original-Pasticci bezeichnet werden.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Karten bei WIEN-TICKET und genießen Sie einen angenehmen Abend in der Kammeroper!

Veranstalter: Theater an der Wien

 

Infos zum Veranstaltungsort

Kammeroper

Fleischmarkt 24 / Drachengasse
1010 Wien

Tickethotline: +43 1 58885

Kammeroper, Fleischmarkt 24 / Drachengasse , 1010 Wien

» Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln