Barucco 1500x644 © Theresa Pewal

GLORIA

Fr, 19.07.2024 - 19:30
Stift Herzogenburg - Stiftskirche, Herzogenburg

BARUCCO | Vokalensemble & Orchester

- Ruhm, Ehrerbietung und Herrlichkeit

 

Termine

Info

Ehre, wem Ehre gebührt: das Programm „Gloria“ beleuchtet die allumfassende Ausstrahlung des Göttlichen ebenso wie weltliche Aspekte des majestätischen Begriffes in exemplarischen Werken von Herzogenberg, Bach und Vivaldi.

Der Text des „Gloria“ legt alle Hoffnung in das Gute im Menschen: et in terra

pax hominibus bonae voluntatis: Der gute Wille des Menschen ist die Basis für Frieden.

Die Faszination des „Gloria” hat viele Komponisten zu Werkgestaltungen inspiriert, so auch

Antonio Vivaldi. Nach dem Tod des Komponisten für fast zwei Jahrhunderte in Vergessenheit

geraten, erfreut sich das Werk heute größter Beliebtheit. Fanfarenklänge, zarte Solopassagen, harmonische Finesse und kompositorische Brillanz machen das Stück zu einem der größten vokalen Meisterwerke des frühen 18. Jahrhunderts. „Deus Pater omnipotens“ heißt es im Gloria – der Geist als Herrscher über das Weltall, die

Schöpfung und die Natur.

Der zweite Satz aus den Vier Jahreszeiten von Antonio Vivaldi - „Der Sommer“ - macht mit

seinen matten, schleppenden Akkorden des Themas die Darstellung extremer Hitze

nachvollziehbar und baut eine Spannung auf, die sich plötzlich in einem virtuosen Geigensolo entlädt. Hier ist auch der Kuckuck zu hören, später dann Taube und Distelfink. Die liegende Harmonik verdeutlicht das endlose Warten der Natur auf etwas Kühlung. Da sind auf einmal leichte Zephyrwinde zu spüren; sie kommen aber nur langsam in Gang, bis schlagartig der eisige Nordwind losbricht. Am Ende klagt der Hirte über sein Schicksal, bis der kalte Sturm wiederkommt und alles hinwegfegt.

Herzogenbergs Motette „An Mutter Natur“ aus den Sechs Gesängen für gemischten Chor a cappella nimmt mit der Erhabenheit und Eleganz der Klanggestaltung Bezug auf die Schönheit der Schöpfung.

Johann Sebastian Bach komponierte die Kantate „Tönet, ihr Pauken! Erschallet, Trompeten!“

als Glückwunschkantate anlässlich des Geburtstags der Maria Josepha, Kurfürstin von Sachsen und Königin von Polen. Diese Kantate wiederum war für ihn die Basis, im Parodieverfahren das Weihnachtsoratorium zu entwickeln, in dessen Inhalt das Gloria eine zentrale Rolle spielt.

Jetzt Tickets sicher!

Veranstalter: Barucco

Infos zum Veranstaltungsort

Stift Herzogenburg - Stiftskirche

Prandtauerring 2
3130 Herzogenburg

Tickethotline: +43 1 58885

Landkarte anzeigen

Termin koordinieren

Ausgewählte Termine: 0

  • Doodle
  • WhatsApp
  • Fr., 19.07.2024 - 19:30GLORIA
Top