L.E.O. - Letztes erfreuliches Operntheater

Ungargasse 18
1030 Wien

Events

Termine

September 2019
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
21
22
23
26
27
28
30
01
02
03
05

Info

Das kleinste, und wohl auch unterhaltsamste Opernhaus Wiens residiert in der Ungargasse 18, einer ehemaligen Bäckerei mit alten Fresken und viel Flair. Die Besucher sitzen an Kaffeehaustischen, trinken G’spritzte und essen Schmalzbrote während der Vorstellungen.

Auf dem Spielplan stehen ungewöhnliche Operninszenierungen, wobei das Publikum des öfteren unter der Anleitung eines „Opernführers“ Chorpartien einstudiert: Opern „zum Mitsingen“ also. Zu hören und zu sehen sind aber auch Musikkabarett-Programme (meist von Autoren jüdischer Provenienz) und Wienerlied-Abende jenseits der Heurigenseeligkeit. Alles in allem ist das L.E.O. eine rundum wienerische Institution, in der „Unterhaltung“ kein Schimpfwort ist.

Opern-Höhepunkte auf dem L.E.O.-Spielplan waren der äußerst erfolgreiche Mozart-Zyklus („Figaros Hochzeit“, „Così fan tutte“, „Don Giovanni“), Inszenierungen von „Carmen“, „La Bohème“ oder „Madame Butterfly“. Das L.E.O. heimste jedoch auch superbe Kritiken für seine Musikkabarett-Abende ein („Die Armin-Berg-Revue“, „Die Leberknödelparade“ u.v.a.)

Lage

L.E.O. - Letztes erfreuliches Operntheater

Ungargasse 18
1030 Wien

Landkarte anzeigen

» Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln