Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele von WT Wien Ticket GmbH

Mit der Aktivierung des Kästchens "Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele" akzeptiert der Teilnehmer folgende Teilnahmebedingungen:

Veranstalter

Veranstalter des Gewinnspiels ist die WT Wien Ticket GmbH, Hütteldorfer Straße 2f, 1150 Wien, Österreich (kurz "WIEN-TICKET").

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt ist jede natürliche volljährige Person. Für die Teilnahme von Personen unter 18 Jahren ist die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter (in der Regel der Eltern) erforderlich. Mitarbeiter von WIEN-TICKET und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Ausgeschlossen sind auch Personen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile verschaffen.

Durchführung des Gewinnspiels

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist nur als registrierter Nutzer der Plattform www.wien-ticket.at möglich. Die Teilnahme erfolgt durch Übernahme Ihrer angegebenen erforderlichen Daten im Rahmen der Registrierung (Anrede, Name, E-Mail, Adresse und Kundennummer) und gegebenenfalls zusätzlich durch Übermittlung etwaiger Unterlagen innerhalb des in der Beschreibung angegebenen Gewinnspielzeitraums. Die konkreten Teilnahmebedingungen finden Sie in der Beschreibung des jeweiligen Gewinnspiels.

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel räumt der Teilnehmer WIEN-TICKET das unentgeltliche, nicht-exklusive, sublizensierbare, zeitlich und örtlich unbeschränkte Recht ein, allfällige eingesandte Unterlagen, Videos, Fotos, Texte und Informationen zu eigenen Werbezwecken oder zu Zwecken der Berichterstattung über das Gewinnspiel, insbesondere auf der Website www.wien-ticket.at, zu nutzen und auf jede bekannte Nutzungsart zu verwerten. Auch räumt der Teilnehmer WIEN-TICKET das Recht ein, die genannten Materialien nach eigenem Ermessen zu bearbeiten bzw von Dritten bearbeiten zu lassen. Eine Rückübermittlung von etwaigen Materialien erfolgt nicht.

Der ausgeloste Gewinn wird in der Beschreibung genau angegeben.

Gewinnermittlung und -benachrichtigung

Die Ermittlung des Gewinners erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit sowie per Zufallsgenerator. WIEN-TICKET verständigt den Gewinner über die angegebenen Kontaktdaten über den Gewinn und die Abholmöglichkeiten. WIEN-TICKET wird mit der Aushändigung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei, sofern sich nicht aus diesen Regelungen schon ein früherer Zeitpunkt ergibt.

Wird der Gewinn vom Gewinner nicht binnen eines Jahres behoben, verfällt der Anspruch auf den Gewinn, soweit sich aus der Natur des Gewinns (wie z.B. beim Gewinn von Konzertkarten) kein früheres Verfallsdatum ergibt (Ersatzbezug ist ausgeschlossen).

Bei kurzfristig durchgeführten Gewinnspielen, die die Rückmeldung des Gewinners bezüglich der Entgegennahme des Gewinnes voraussetzen, behält sich WIEN-TICKET das Recht vor, eine zeitlich beschränkte Frist für die Abholung des Gewinnes zu setzen. Der Teilnehmer wird bei der Teilnahme gesondert darauf hingewiesen. Verstreicht diese Frist ohne eine Rückmeldung des Gewinners, wird der Gewinn erneut ausgelost.

Datenschutzhinweise

WIEN-TICKET verarbeitet die angegebenen Daten zur Abwicklung des Gewinnspiels und sohin zur Vertragserfüllung. Die für das Gewinnspiel absolut erforderlichen Daten werden bis zur Verlosung des Gewinns, maximal jedoch – bei bestehendem Account – bis zur Kündigung des Accounts aufbewahrt. Je nach Gewinnspiel kann eine Übermittlung der Daten an die in den jeweiligen konkreten Teilnahmebedingungen angegebenen Kooperations- und Gewinnspielpartner erfolgen, damit diese (i) das Gewinnspiel in unserem Auftrag abwickeln und/oder (ii) Ihnen Ihren Gewinn zur Verfügung stellen können.

Weitere Details zum Umgang mit Ihren Daten und die Information zu Ihren Rechten finden Sie hier.

Sonstiges

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barablöse von Gewinnen ist nicht möglich.

WIEN-TICKET haftet für Schäden, welche vom WIEN-TICKET oder einem seiner Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit von Menschen und für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz. Weiters gilt die Haftungsbeschränkung auch nicht für die Verletzung vertraglicher Hauptpflichten durch WIEN-TICKET oder einen seiner Erfüllungsgehilfen.

Es gilt das österreichische Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts nur insoweit, als zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, nicht verdrängt werden.

Wien, am 23.5.2018